#bloggerfuerfluechtlinge

Eigentlich wollte ich euch heute über meine neue Beauty-Serie berichten, aber das kann warten. Denn in Anbetracht der gegenwärtigen Ereignisse werden meine Interessen und Problemchen unbedeutend. Das Bild des kleinen Jungen ertrunkenen Jungen am Strand von Bodrum hat mich zu Tränen gerührt. Das nicht nur, weil ich selber Mutter bin, sondern weil dieses Bild symbolisch für viel zu viele tragische Schicksale steht. Familien die sich gezwungen sehen ihre Heimat zu verlassen, undenkbare Strapazen auf sich nehmen, in der Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

Auf der Seite Blogger für Flüchtlinge wird von ihnen berichtet. Hier wird erklärt, wie jeder von uns helfen kann. Aber das Wichtigste ist die Spendenaktion die ins Leben gerufen wurde. Über 88.000 Euro wurden bis jetzt gesammelt. Und es muss noch viel mehr werden. Helft unbedingt mit und schaut vorbei. #bloggerfuerfluechtlinge

bloggerfürflüchtlinge

 

Veröffentlicht in Start

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.