7 hilfreiche Tipps für den Sommerurlaub mit Kids

Nun haben auch in Berlin und Brandenburg die Sommerferien begonnen, die Kita-Schliesszeiten sind nicht mehr lange hin. Spätestens jetzt sollte man sich Gedanken machen, wo die Reise hingehen soll und an was alles zu denken ist. Hier nun meine unverzichtbaren Tipps, um schöne entspannte und sorglose Wochen mit der Familie zu verbringen.

1.  Eine Auslandskrankenversicherung ist unbedingt notwendig, wenn die Reise über die Landesgrenze hinaus geht. Somit ist man auf der sicheren Seite, wenn man einen Arzt im Urlaub braucht. Und auch der Rücktransport ist mit abgesichert. Nicht nur ratsam für die Kids, auch für Mama und Papa von Vorteil!

2. Liegt eine längere Autofahrt vor Euch? Dann unbedingt in aller Frühe, auch wenn es schwerfällt, aufbrechen. So hat man noch halbwegs leere Strassen und die Kinder schlafen beim sanften Brummen des Autos höchstwahrscheinlich nochmal ein.

3. Bei Flugreisen, mein Spezialgebiet, ist es ratsam den Vorabend-Check in zu nutzen. So könnt ihr mit den Kleinen entspannt, ohne Sitzplatzstress, zum Flughafen fahren und ohne lästiges Gepäck nur durch die Sicherheitskontrolle schlendern.  Bestellt, insofern es möglich ist, im Vorfeld ein Kids Menu. Ein absolutes Highlight für die Süßen, auch wenn keine kulinarischen Hochgenüsse kredenzt werden. Die Aufmachung allein macht so einiges her und sorgt garantiert für Begeisterung.

4. Der Kinderreisepass ist bei Auslandsreisen und Flugreisen notwendig. Seit 2008 werden Kinder nicht mehr in den Pass der Eltern eingetragen, sondern benötigen ihr eigenes Dokument.

5. Auch eine kleine gut sortierte Reiseapotheke darf nicht fehlen. Sie sollte folgende Medikamente beinhalten:

– Verbandszeug und Pflaster

– Medikamente gegen Fieber und Schmerzen

– Medikamente gegen Husten, Schnupfen und Ohrenschmerzen

– Sonnencreme mit hohem  LSF

– Mückenschutz

6. Meidet in den Schulferien zu verreisen, insofern eure Kinder noch nicht schulpflichtig sind. Einerseits ist es viel günstiger als in den Ferien, andererseits sind weniger Touristen unterwegs.

7. Babynahrung und Windeln gibt es fast überall auf der Welt, allerdings deutlich teurer. Und nicht nur das, auch die Zusammensetzung von Fertig-Gläschen ist oft anders, als wir bzw. unsere Kids es gewohnt sind. Deshalb, insofern noch Platz im Koffer ist, packt Windeln und Gläschen mit ins Gepäck.

So, nun sollte nichts mehr schief gehen und ihr alle eine tolle Zeit mit euren Familien verbringen. Wir ziehen in diesem Sommer in unser Häuschen und werden frühstens Ende September verreisen. Ich freue mich aber jetzt schon wahnsinnig darauf, auch wenn ich noch nicht einmal weiss, wo es hingehen soll. Schöne Ferien allerseits!

 

Portugal

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.